DFG Forschergruppe 2385 Förderung von Diagnosekompetenzen in simulationsbasierten Lernumgebungen an der Hochschule
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Teilprojekt 6

Förderung von Kompetenzen des kooperativen Diagnostizierens in der ärztlichen Zusammenarbeit: Effekte von Kooperationsskripts und Reflexionsphasen

Antragsteller

Doktorandin

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc)

Laufzeit

2017 - 2019

Projektbeschreibung

In Teilprojekt 6 wird die ärztliche Konsultation zwischen Internisten und Radiologen simuliert. Fortgeschrittene Studierende der Medizin können in der Rolle des Internisten mit einem simulierten Radiologen interagieren, um eine möglichst genaue Diagnose der Erkrankung von Patienten zu ermitteln. Es werden drei Studien durchgeführt, in denen Lernende im kooperativen Diagnoseprozess durch verschiedene Varianten von sozio-kognitivem Scaffolding mit Kooperationsskripts sowie durch Reflexionsphasen unterstützt werden, um deren kollaborative Diagnosekompetenzen zu fördern.

Aktueller Stand 

  • 2019 wird die Datenauswertung aus den Validierungsstudien abgeschlossen. Des Weiteren ist die Umsetzung von zwei Interventionsstudien geplant, in denen Medizinistudierende in individuellen sowie in kollaborativen Diagnoseprozessen unterstützt werden sollen.
  • 2018 fanden zwei umfangreiche Validierungsstudien statt, an denen insgesamt über 100 Medizinistudierende mit unterschiedlichen Vorwissensniveaus sowie knapp 30 Internisten teilnahmen.
  • 2017 wurde eine dokumenten-basierte Simulation entwickelt, in CASUS implementiert und in einer Pilotstudie pilotiert. Außerdem wurden zehn komplexe Patientenfälle entwickelt, die in einem Expertenworkshop validiert wurden.

Konferenzbeiträge

  • Radkowitsch, A., Vogel, F., & Fischer, F. (2018, September). Good for Learning, Bad for Motivation? A Follow-Up Meta-Analysis on the Effects of CSCL Scripts. [Gut fürs Lernen, schlecht für die Motivation? Eine Follow-Up Meta-Analyse zu den Effekten von CSCL Skripts.] Vortrag auf der EARLI SIG 20 und 26, Jerusalem, Israel.
  • Radkowitsch, A., Fischer, M., Schmidmaier, R., & Fischer, F. (2018, Oktober). Validating a Simulated Learning Environment to Foster Collaborative Clinical Reasoning. [Die Validierung einer Simulations-basierten Lernumgebung zur Förderung von kollaborativem klinischem Denken.] Poster präsentiert auf der EARLI SIG 20 und 26, Jerusalem, Israel.
  • Radkowitsch, A., Vogel, F., & Fischer, F. (2018, September). Good for Learning, Bad for Motivation? A Follow-Up Meta-Analysis on the Effects of CSCL Scripts. [Gut fürs Lernen, schlecht für die Motivation? Eine Follow-Up Meta-Analyse zu den Effekten von CSCL Skripts.] Vortrag auf dem 51. Kongress der DGP, Frankfurt a. M., Deutschland.
  • Radkowitsch, A., Fischer, F., Fischer, M., Schmidmaier, R., & Gerstenkorn, H. (2018, März). Fosering the Collaborative Diagnostic Competences of Medical Students by Using Simulations. [Die Förderung kollaborativer Diagnosekompetenzen von Medizinstudierenden durch Simulationen.] Poster präsentiert auf der REASON Spring School, München, Deutschland.
  • Radkowitsch, A., Codreanu, E., Schauberger, J., DFG Forschungsgruppe FOR 2385 (2018, Februar). Validierung von simulationsbasierten Lernumgebungen zur Förderung von Diagnosekompetenzen. Die Wahrnehmung von Presence in simulierten Diagnosesituationen in verschiedenen Domänen. Vortrag auf der 6. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Basel, Schweiz.