DFG Forschergruppe 2385 Förderung von Diagnosekompetenzen in simulationsbasierten Lernumgebungen an der Hochschule
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Teilprojekt 3

Förderung von Professionswissen und Kompetenzen der Unterrichtsdiagnose bei Biologielehrkräften: Effekte von direkter Wissensvermittlung und Scaffolding in simulationsbasierten Lernumgebungen

Antragsteller

Doktorandinnen

Wissenschaftliche Mitarbeiter (Postdoc)

Laufzeit

2017 - 2019

Projektbeschreibung

In Teilprojekt 3 wurden Unterrichtssituationen aus dem Biologieunterricht simuliert. Die angehenden Lehrkräfte sollen lernen, kritische Unterrichtsmerkmale zu diagnostizieren, um auf dieser Basis den weiteren Biologieunterricht gestalten zu können. Es werden 3 Studien durchgeführt, in denen die Effekte von direkter Vermittlung unterschiedlicher Wissensarten bzw. die Reihenfolge der Wissensvermittlung sowie Scaffolding im Diagnoseprozess mittels Selbsterklärungsprompts untersucht werden.

Aktueller Stand

  • (2018) Die simulationsbasierte Lernumgebung wurde mit Hilfe von Think-aloud Protokollen und einem Experten-Novizen-Vergleich validiert. Zwei entsprechende Publikationen werden momentan vorbereitet. Außerdem fanden erste Erhebungen im Rahmen von Studie 1 im Oktober und November 2018 statt. Die Datensätze werden momentan für die Analyse vorbereitet.